•  
  •  

 Andreas Fuhrer - ein Motocross-Pionier

 Seit dem Rückzug vom aktiven Motocross-
 Spitzensport als amtierender Weltmeister
 kümmert sich Andreas Fuhrer intensiv um
 den Nachwuchs (Sohn Benjamin Bild unten fährt bei den
 Inter open um die SM), sowie um die technische
 Entwicklung im Motocross Sport.

 Seine Firma Fuhrer-Cross (off. Kawasaki 
 Vetretung)
unterstützt junge Fahrer mit Technik-
 und Fahrer Know how und liefert dazu zusätzlich
 Top-Material in den Bereichen Motorfahrräder,
 Federbeine, Rad und Pneus, sowie diverses 
 Zubehör.

 Damit der Ex-Weltmeister fahrerische, wie 
 aber vor allem auch technische Entwicklungen 
 nicht verpasst, fährt er auch heute noch regel-
 mässig Meisterschaftsrennen.

Benjamin Fuhrer in Belinzago 2010

Benjamin Fuhrer im Sommer 2008
2015